News

Innenministerium gibt Vereitelung schweren Terroranschlags in Saudi-Arabien bekannt




RIAD, Saudi-Arabien–(BUSINESS WIRE)–Das Ministerium für Kultur und Informationen von Saudi-Arabien gab
folgende Erklärung ab:

Das Innenministerium von Saudi-Arabien gab bekannt, dass ein schwerer
Terroranschlag in der Stadt Saihat im Verwaltungsbezirk Qatif von
Sicherheitskräften verhindert wurde.

Am Freitagabend des 14. Juli fingen Sicherheitskräfte ein gestohlenes
Fahrzeug der Marke Toyota Corolla in einem belebten, besiedelten Viertel
der Stadt ab.

Als das gestohlene Fahrzeug von Sicherheitskräften umzingelt wurde,
griffen die drei Männer in dem Auto zu Schusswaffen und begannen, massiv
und wahllos sowohl auf die Offiziere als auch Zivilisten in ihrer nahen
Umgebung zu schießen.

Saudische Sicherheitskräfte konnten die drei Terroristen erschießen,
bevor diese Offizieren oder Passanten Schaden zufügen konnten.

Im Inneren des gestohlenen Fahrzeugs fanden Offiziere eine Reihe von
Waffen, darunter drei Maschinenpistolen, eine Pistole, scharfe Munition
und mehr als 10 Kilogramm Sprengstoff.

Bei weiteren Ermittlungen zur Feststellung der Identität der Verbrecher
wurde aufgedeckt, dass sie zu einer bekannten Terroristenzelle gehörten
und wegen einer Reihe schwerer Verbrechen in den letzten Jahren,
darunter Mord an zehn Sicherheitsbeamten, auf der Fahndungsliste standen.

Ein Sprecher des Innenministeriums erklärte:

„Diese Männer hatten ganz offensichtlich die Absicht, einen schweren
Terroranschlag zu verüben, der den Tod von vielen unschuldigen Bürgern
zur Folge gehabt hätte.“

„Aufgrund des mutigen Eingreifens und der Kompetenz unserer Polizei- und
Sicherheitskräfte wurde dieser teuflische Plan vereitelt. Wir danken
Gott für ihren Mut und ihren Einsatz.“

„Terroristen und Extremisten richten ihre Angriffe gegen Saudi-Arabien
genauso wie gegen Länder in Europa und andere friedliebende Teile der
Welt.“

„Wir in Saudi-Arabien sind entschlossen, sie zu besiegen, und werden
alle verfügbaren Mittel darauf verwenden, dieses große Übel zu
überwinden.“

„Saudi-Arabien kennt keinerlei Toleranz gegenüber terroristischen
Verbrechen dieser Art, die sowohl die nationale Sicherheit als auch das
Leben unserer Bürger bedrohen.“

Die Namen der getöteten Terroristen wurden vom Innenministerium
veröffentlicht.

Untersuchungen bezüglich der Aktivitäten der Terroristenzelle und deren
Verbündeten dauern an.

*Quelle: ME
NewsWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist
die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur
besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im
Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb
Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.






Most Popular

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

Copyright © 2015 All-In World News.

To Top