News

Partnermeeting zur Markteinführung von eLOCK eXpert





Auch nach der Übernahme der OPERTIS GmbH durch die primion Group wird das erfolgreiche Geschäftsmodell des Vertriebs durch Partnerfirmen beibehalten, um die Stellung am Markt weiter auszubauen. Zur Markteinführung des neuen elektronischen Schließsystem eLOCK eXpert waren die Partner der OPERTIS GmbH zum zweitägigen Partnermeeting eingeladen und hatten Gelegenheit, technische Informationen aus erster Hand zu erhalten, die neue Fertigungslinie zu besichtigen und den neuen Eigentümer kennenzulernen.

Durch die MIFARE-Transpondertechnologie und das effiziente Schließkonzept Access on Card ist eLOCK eXpert die ideale Lösung für mittlere und größere Unternehmen. Die Software wird individuell eingerichtet und kann bei Bedarf mit zusätzlichen Funktionen erweitert werden. Schließberechtigungen für den Knaufzylinder oder Offline-Wandleser werden auf dem Transponder gespeichert; Berechtigungen müssen also bei Bedarf nicht aufwändig an den einzelnen Türen geändert werden. Gehen Transponder verloren oder müssen ersetzt werden, können diese einfach gelöscht werden. Die Zuordnung von Berechtigungen und Zeitzonen ist flexibel und die Zutrittsbewegungen werden protokolliert.

Diese und zahlreiche weitere Features stellte Produktmanagerin Petra Kroha im Verlauf der Produkteinführung in der primion-Niederlassung Stuttgart vor. Die teilnehmenden Vertreter der Partnerfirmen nutzten die Gelegenheit, konkrete Fragen zum neuen Schließsystem zu stellen. Im Anschluss stellten sich Matthias Mörretz und Manuel Bulling den Partnern vor; sie werden künftig den Vertrieb der OPERTIS-Schließlösungen zusätzlich mitbetreuen und so das Vertriebsteam mit Uwe Schellhaas und Wilhelm Emde ergänzen.

In der Zentrale der primion Technology AG in Stetten am kalten Markt stand die Besichtigung der neuen OPERTIS-Fertigungslinie auf dem Programm.  Produktionsleiter Albrecht Dietrich weihte die Besucher in die Geheimnisse der komplexen Fertigung der Zylinder ein und vermittelte so ein anschauliches Bild, wie viele Produktionsschritte notwendig sind, um aus vielen kleinen Einzelteilen ein funktionsfähiges Produkt zu fertigen. Vorstandsvorsitzender Horst Eckenberger stellte die primion Technology AG vor und versicherte in der anschließenden Diskussion, an der Zusammenarbeit mit den Partnern und am Vertriebskonzept für die OPERTIS-Produkte werde sich nichts ändern.

Im wildromantischen Donautal, quasi vor der Haustüre der primion-Firmenzentrale gelegen, konnten die Partner sich bei einer Rundfahrt mit kleineren Spaziergängen unter der fachkundigen Führung des langjährigen primion-Vertriebsmitarbeiters Peter-Jürgen Kästle von der Informationsflut erholen. Er gilt als profunder Kenner der wechselvollen Geschichte des Donautales mit seinen Burgen, Ruinen und charakteristischen Landschaften und Felsformationen.

Zum Abschluss des abwechslungsreichen Meetings hatten die Partner noch Gelegenheit, sich für eine der bundesweit angebotenen Schulungen über eLOCK eXpert anzumelden. Als Dankeschön erhielten jene Firmen, die sich gleich für die Teilnahme entschieden, die Seminargebühr erlassen.






Most Popular

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

Copyright © 2015 All-In World News.

To Top