News

Vollständige Aufklärung geboten




Vor drei Jahren wurde die Linienmaschine MH17 der Malaysian Airlines über der Ostukraine abgeschossen. Regierungssprecher Seibert hat an diesen Jahrestag des Abschusses erinnert. Die Bundesregierung spreche den Hinterbliebenen erneut ihr Beileid aus und fordere Aufklärung.

Der Absturz Flugzeugs MH17 der Malaysian Airlines über der Ukraine muss aufgeklärt werden.
Foto: Reuters/Zmeyev

Eine Maschine der Malaysia Airlines mit der Flugnummer MH 17 wurde auf den Tag genau vor drei Jahren über dem Konfliktgebiet Donbass in der Ostukraine abgeschossen. Sie befand sich auf dem Flug von Amsterdam nach Kuala Lumpur und hatte 298 Menschen an Bord.

Regierungssprecher Steffen Seibert erinnerte in der Regierungspressekonferenz daran, dass bei diesem mutmaßlich durch eine BUK-Flugabwehrrakete verursachten Absturz alle Insassen ums Leben kamen, darunter auch deutsche Staatsangehörige.

“Das ist eine Tragödie, die immer noch auf ihre vollständige Aufklärung wartet. Immer noch konnten die Schuldigen für dieses Verbrechen nicht abschließend ermittelt und nicht zur Rechenschaft gezogen werden”, so der Sprecher weiter.

Die Bundesregierung spreche den Hinterbliebenen der Opfer an diesem dritten Jahrestag der Tragödie erneut ihr Mitgefühl aus. “Wir unterstützen alle Bemühungen der gemeinsamen Ermittlungsgruppe, das Geschehen vollständig aufzuklären.”

Die meisten der 298 Opfer des Flugzeugabsturzes stammten aus den Niederlanden. Die niederländischen Behörden haben daher die Federführung bei den Ermittlungen zur Absturzursache. Am 5. Juli 2017 verkündete die Regierung, auch die Strafverfolgung in den Niederlanden durchzuführen. Die bislang vorliegenden Erkenntnisse legen die Vermutung nahe, dass Flug MH 17 von einem Flugabwehrraketensystem des Typs BUK abgeschossen wurde. Wer das System bedient hat und aus wessen Beständen es stammte, ist weiterhin ungeklärt.

Montag, 17. Juli 2017






Most Popular

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

Copyright © 2015 All-In World News.

To Top