News

Gewinner des Ideenwettbewerbs „Kleine HeldeN! mit großen Taten“ ausgezeichnet




Umweltstaatssekretär Andre Baumann hat die Preisträger des Ideenwettbewerbs „Kleine HeldeN! mit großen Taten“ ausgezeichnet. Mit der Teilnahme an dem landesweiten Wettbewerb können Kinder auf spielerische Art die unterschiedlichen Aspekte von Nachhaltigkeit kennenlernen.

Umweltstaatssekretär Andre Baumann hat die Preisträger des Ideenwettbewerbs „Kleine HeldeN! mit großen Taten“ ausgezeichnet. Mit der Teilnahme an dem landesweiten Wettbewerb können Kinder auf spielerische Art die unterschiedlichen Aspekte von Nachhaltigkeit kennenlernen. In diesem Jahr beschäftigten sich unsere Jüngsten mit den Themen „Gesundes und nachhaltiges Essen“ sowie „Tauschen und Teilen“.

„Die Klimaerwärmung und das Artensterben sind die größten Herausforderungen unserer Zeit. Alle, wirklich alle müssen an einem Strang in Richtung Nachhaltigkeit ziehen, im Großen wie im Kleinen, Jung und Alt,“ betonte Baumann zu Beginn der Preisverleihung. Es sei wichtig, schon die Kleinsten für das Thema zu interessieren. „Unsere Kinder sind die Entscheidungsträger von morgen und es geht um deren Zukunft“, so der Staatssekretär. „Daher ist der Landesregierung die Bildung für nachhaltige Entwicklung auch sehr wichtig. Sie ist einer der Schwerpunkte in unserer Nachhaltigkeitsstrategie.“

Wichtige Impulsgebern für eine lebenswerte und gerechte Zukunft

Der Alltag von Drei- bis Sechsjährigen sei bestimmt von der Lust, Neues zu entdecken und die Welt zu erforschen, erklärte Andre Baumann und ist überzeugt: „Wenn wir ihnen die richtigen Denkanstöße und den nötigen Raum zum Gestalten geben, können sie zu wichtigen Impulsgebern einer lebenswerten und gerechten Zukunft werden.“

In diesem Jahr haben 31 Kindergärten und Kindertagesstätten im Land an dem Wettbewerb teilgenommen. „Ich bin begeistert von den zahlreichen hochwertigen Ideen, die im Rahmen des Wettbewerbs entstanden sind und in vielen Einrichtungen schon heute zum Alltag gehören“, sagte Baumann. Jede einzelne Idee leiste einen wertvollen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit.

Alle Kindergärten und Kindertagesstätten, die am Wettbewerb teilgenommen haben, erhalten eine Urkunde und einen Aufkleber „Wir sind Kleine HeldeN! – ausgezeichnet vom Land Baden-Württemberg“. Die sieben Gewinner erhalten zudem Siegertrophäen und Geldpreise.

Die Preisträger

Der erste Preis in Höhe von 1.000 Euro in der Kategorie „Gesundes und nachhaltiges Essen“ geht an den Johann-Friedrich-Oberlin Kindergarten in Reilingen. Als zweiter Sieger erhält der Katholische Kindergarten St. Michael in Geislingen ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro. Der dritte Sieger, der Evangelische Kindergarten Am Stuhlberg in Ebhausen, darf sich über 250 Euro freuen.

In der Kategorie „Tauschen und Teilen“ hat der Waldkindergarten Eichhörnchen e. V. in Tübingen den ersten Preis in Höhe von 1.000 Euro gewonnen. Den zweiten Preis und 500 Euro erhält der Katholische Kindergarten Arche Noah in Baden-Baden. Der mit 250 Euro dotierte dritte Preis geht an die Tageseinrichtung für Kinder in der Bismarckstraße 31 in Stuttgart.

Mit einem Sonderpreis und 750 Euro hat die Jury die Aktion des VAUDE Kinderhauses in Tettnang im Rahmen der Nachhaltigkeitstage 2017 ausgezeichnet.

Steckbrief Preisträger – Kleine HeldenN! Wettbewerb 2017 (PDF)

Wettbewerb Kleine HeldenN! 2017

Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg






Most Popular

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

Copyright © 2015 All-In World News.

To Top