Business

Abschied von Alois Mock





Am 13. Juni 2017 hat Österreich im Rahmen eines feierlichen Requiems Abschied von Alois Mock genommen. Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung gedachten auch zahlreiche Vertreter der Bundesregierung und ausländischer Regierungen, ehemalige Weggefährten sowie Mitarbeiter des Außenministeriums, dem Alois Mock von 1987 bis 1995 vorstand, dem Verstorbenen und seinem Lebenswerk.

Dr. Alois Mock war ein überzeugter Europäer, ein Brückenbauer und Vorkämpfer für ein geeintes Europa nach dem Fall des Kommunismus. Als Außenminister hat er 1989 symbolisch erstmals den Eisernen Vorhang durchgeschnitten. Außerdem hat er in seinen unterschiedlichen Funktionen maßgeblich dazu beigetragen, dass die Unabhängigkeit Sloweniens und Kroatiens anerkannt wurde. Auch der erfolgreiche Abschluss der Verhandlungen zur Streitbelegung mit Italien zu Südtirol, an die auch der ehemalige Südtiroler Landeshauptmann Luis Durnwalder in seinen Gedenkworten beim Requiem erinnerte, zählt ebenso zu den vielen Errungenschaften von Alois Mock.

Auch Bundesminister Sebastian Kurz würdigte seinen Amtsvorgänger als „einen großen Österreicher und einen großen Europäer, der Österreich vom Rand Europas in dessen Herzen geführt hat.“  Aber auch seine  menschlichen Eigenschaften waren beispielgebend und so erinnerte Sebastian Kurz auch daran,  wie sehr der liebevolle Umgang von Alois Mock mit allen Menschen in seinem Umfeld den Kolleginnen und Kollegen im Außenministerium in Erinnerung geblieben ist.

„Wir sind Dir alle dankbar für Deine Arbeit für unser Land und unser Europa. Du bleibst für uns ein großes Vorbild“, so Sebastian Kurz zum Abschluss seiner Gedenkworte. 





Most Popular

Quis autem vel eum iure reprehenderit qui in ea voluptate velit esse quam nihil molestiae consequatur, vel illum qui dolorem?

Temporibus autem quibusdam et aut officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet.

Copyright © 2015 All-In World News.

To Top